Künstlerduo „isterika“

www.isterika.de

Name: Alex Petrenko / Nata Dolheimer
Wohnort: Fürth
Jahrgang: 1981 Kirgisistan / 1981 Kasachstan
Studium: Elektrotechnik / Sprachwissenschaften, Buchwissenschaft, Kunstgeschichte
Künstlerische Ausbildung: Autodidakten (seit 2015)

Wenn man eine Ausstellung vom Künstlerduo isterika besucht, wird man von einer Vielzahl verschiedener Eindrücke förmlich verschluckt. Leuchtende, pulsierende Gebilde blicken einen an wie fremdartige Aliens, die mal eben auf einen Besuch vorbeigeschaut haben. Alles hat einen Puls, es vibriert und tanzt. Ein Bild von isterika ist wie Musik. Ein klarer Beat gibt den ersten Takt vor, nach und nach entstehen Schichten von unterschiedlich harter Farbe, die mit ihren eigenen Colourspaces dem Bild seinen eigenen Sound hinzufügen. Die Lines sind manchmal aus verschiedenen Schäumen gespritzt, manchmal aus dünnen Farben zusammengemixt. Manche Sounds entstehen zufällig aus dem Prozess heraus. Manche Samples sind weich und harmonisch, manche Lines sind energisch und hart. Die Schöpfer dieser Objekte sind nicht weniger komplex. Von Marian Wild

Ausstellungen:

2017

G / OstAnders Festival / Z-Bau Nürnberg
M / supermART / Nürnberg
G / Kunstverein Kulmbach / 7. Mitgliederausstellung / Kulmbach
G / Global Art Festival / Auf AEG Nürnberg

2016

G / Kunstverein Aichach Mitglieder-Jahresausstellung / Sisi-Schloss Unterwittelsbach
G / Kunstverein Kulmbach – spekulatiös / Obere Stadtgalerie / Kulmbach
G / FMDK Kunstsalon 2016 - Farbe und Raum / Ägyptisches Museum / München
M / consumART / Nürnberg
M / Berliner Liste / Berlin
M / Neue ArT 16 / Dresden
G / artig-Kunstpreis / Galerie kunstreich / Kempten
E / Hidden Lovers / Galerie LeonART / Nürnberg

2015

E / Einfach / Tollhaus / Karlsruhe
E / Plötzliche Zusammenkunft / Studentenhaus Karlsruhe / Stadthalle Ratingen
M / consumART / Nürnberg
E / DANCE.DANCE.DANCE.DANCE.DANCE. / Galerie Nous / Nürnberg
E / Einzelausstellung   G / Gruppenausstellung   M / Kunstmesse

Vita

Der 1950 in Gunzenhausen geborene Künstler lebt in Nürnberg Gostenhof. Seit 10 Jahren arbeitet er im „Atelier 8-plus“, in Nürnberg, Mittlere Kanalstr. 3/RG
„Meine Bilder und Zeichnungen sind figurativ und auch abstrakt. Die Motive und Bildideen finde ich in meinem täglichen Laeben. Meine Figuren zeigen mehr Typen als Charaktere. Bei den Portraits arbeite ich entsprechend der individuellen Persönlichkeit mit unterschiedlich korrespondierenden Techniken“.

Klawonns frühe Arbeiten zeigen meist abstrakte Malerei, wobei die Bilder der letzten Jahre jedoch zunehmend figurative Darstellungen beinhalten.

In seinen Zeichnungen entstehen in sich geschlossene Kurzgeschichten interagierender Menschen, wobei die ihm eigene Raumbehandlung von Tiefe und Atmosphäre mit der Handschrift des gelernten Architekten besondere Bildstimmungen ergbeben.
Die Bilder und Zeichnungen von Peter Klawonn wurden in den letzten Jahren bei den „Gostenhofer Ateliertagen“,  in Galerie-Ausstellungen und auch bei Ausstellungen im öffentlichen Raum gezeigt.

weitere Infos unter: https://www.peter-klawonn.de/

Ausstellungen