Hans Friedrich Uwe Schein

Vita

1950 geboren in Heidenheim / Mittelfranken

1966 – 1969 Lehre als Farbentiefdruckretuscheur

1971 – 1977 Studium Freie Kunst, Universität der Künste in West-Berlin, Schüler von Prof. Peter Janssen, Prof. Klaus Fußmann und

1976 Ernennung zum Meisterschüler von Prof. Raimund Girke 

2015 Nominierung Palm Art Award; Artist Spotlight Saatchi-Art; Illustrator Spotlight Spindlemagazin; Artist Spotlight BOOOOOOOM Magazin;

2009 / 2014 Öffentliche Ankäufe: Bundesfinanzhof u. Kunstmuseum Erlangen 

 

Künstlerischer Schwerpunkt ist die Tuschfederzeichnung. Zentrale Themen sind die Zeit, das Chaos und das Geordnete Chaos. Der Klecks ist das kleinste grafische Element des Chaos. Auf Zeilen gereiht bilden sie das Geordnete Chaos. Hinzu kommen Handzeichnungen mit illustrativem Charakter.

 

Ausstellungen

2016
Baltic Gallery, Slupsk, Polen (mit Künstlerbund Schwabach);

2015
1. Große Erlanger Kunstausstellung; Galerie Röver, Nürnberg;
Glanzlichter der Sammlung, Kunstmuseum Erlangen;

2014
Pulverfässer 1914 – 2014, Kunstverein Erlangen; 
Reizklima, Gruppe+ (Kunstverein Erlangen)
Galerie Art, City-Center in Fürth

2013
Heimatmuseum Wladimir in Russland, Gruppe+
Heimspiel, Künstlerbund Schwabach;

2012
Jena-chv-Erlangen, Johannistor Jena (Gruppe+) ;

2010
Villa Dessauer, Berufsverband Bildender Künstler Bamberg;
Finalist Saatchi Showdown;

2006
Hanse Art Bremen; Eremitage Bayreuth, Kunstverein Bayreuth;

2005
Ortung IV, Schwabach; Stadtmuseum Gunzenhausen;

2004
Klosterforum Heidenheim;

2000
Teilnahme am Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten;

1999
Zeidler Museum, Feucht; Kunsthaus Nürnberg, BBK Nürnberg.

 

Hans Friedrich Uwe Schein
Keplerstraße 19
90478 Nürnberg

Tel. +49 911-4611016
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.saatchiart.com/uweschein

 

Video