Vitaschaller

  • 1961 geboren in Nürnberg
  • 1980 Abitur
  • 1982 – 1990 Mitglied des Vereins Gostner Hofmaler e.V. (9 Fassadenbilder)
  • 1982 – 1992 Mitglied des Theaters der Euphorischen Lustlosigkeit
  • 1985 – 1990 Studium Kommunikations-Design an der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschul Nürnberg
  • seit 1992 freischaffend in den Bereichen Freie Kunst, Graphik, Wandmalerei

Arbeiten u.a. für Museen, Infozentren und Messen
Ausstellungen im In- und Ausland (seit 2002 in China)

Kurzinfo zur Aktion und meiner Arbeit

Der Reiz, in diesem von Georg Dengel initiierten Projekt teilzunehmen, besteht auch in der möglichen Interaktion mit zufälligen Passanten, hier vor allem Schüler der nahegelegenen Berufsschule.
Bilder zu gestalten sind auf viele Arten möglich. Die Umsetzung eines definierten Entwurfes zum Beispiel. Oder das Malen nach Vorlage, nach der Natur, und dabei eine möglichst genaue Darstellung oder eine Interpretation usw. Hier, sozusagen auf der Straße malend, lasse ich mich beeinflussen von den Impulsen, die während der Arbeit entstehen. D.h., ich werde eine bildnerische Grundstruktur erstellen und mich in der weiteren Gestaltung des Bildes durch mein Befinden, das von den Umgebungsfaktoren beeinflusst wird, leiten lassen.

Die Grundstruktur (Bildebene 1) wird bestehen in der Aufteilung der Malfläche im Goldenen Schnitt und der zusätzlichen Aufteilung der Flächen mit der Goldenen Spirale. Wobei Aufteilung keine Trennung der Bildelemente auf Bildebene 2 bedeuten muss, d.h. es können durchaus zwei getrennte Bildebenen entstehen (Ebene 1 = harmonische Bildteilung (oder –überlagerung) und Ebene 2 = ?(Malerei)).
Ich bin gespannt, was am Ende des Tages bei diesem Experiment entstanden ist. Meine Arbeit in den unterschiedlichsten gestalterischen und kreativen Bereichen ist bestimmt durch die dadurch entstehende interdisziplinäre Denkweise. Ob es den Infofolder einer Veranstaltung oder den Entwurf eines Bühnenbildes betrifft, die Illustration zu einer literarischen Vorlage oder die Wandgestaltung für ein Museum, die Identifikation mit der Aufgabe ist auch im
freien Bereich die Voraussetzung für einen gelungenen Lösungsweg. Freie Kunst, Wandmalerei (Fassadengestaltung), Illustrationsmalerei (für Museen und Messe) und angewandte Graphik im Dienstleistungsbereich stellten und stellen meine Hauptbetätigungsfelder dar.

Mehr Informationen unter: www.ampte-schaller.de 

Video